Aktuelle Hinweise

Corona-Pandemie: S-Planetarium zur Zeit geschlossen.

Voraussichtlich ab Oktober 2021 wieder öffentliche Vorstellungen in reduziertem Umfang.

Weitere Informationen hier!

Stiftung der Stadtsparkasse Augsburg

S-PLANETARIUM

STIFTUNG SPARKASSEN-PLANETARIUM DER STADT AUGSBURG


S-Planetarium Augsburg:

Das Planetarium ist eine Stiftung der Stadtsparkasse Augsburg.

1985 hat die Stadtsparkasse Augsburg zum 2000jährigen Bestehen der Stadt Augsburg eine Stiftung errichtet mit dem Zweck ein Planetarium als "Bildungseinrichtung zur Vermittlung astronomischen Wissens für die Allgemeinheit" ins neue Naturmuseum einzubauen und zu betreiben.
Vier Jahre später am 22.02.1989 startete die erste „phantastische Reise ins All“ in der zehn Meter durchmessenden Kuppel.

Aktuelles astronomisches Wissen wird seither auf informative, aber auch unterhaltsame Weise präsentiert. In diesen über 30 Jahren haben nahezu 1 Mio. Menschen das Sparkassen-Planetarium besucht. Ein Drittel davon waren Schulklassen, die das Angebot des Planetariums als Unterstützung und Ergänzung des Unterrichts nutzen. Diese Zahlen sind ein Beleg dafür, dass die Stiftung ihren Auftrag, astronomische Bildung allgemeinverständlich zu vermitteln, sehr gut erfüllt.

Im Sommer 2008 wurden der Stiftung Mittel zur Verfügung gestellt, die gesamte Projektionsanlage zu erneuern und einen leistungsfähigen „Weltraumsimulator" einzubauen. Sieben Videoprojektoren mit spezieller Optik erzeugen zusammen ein Videobildfeld, das die gesamte Projektionskuppel füllt. Damit wurde nun nicht nur ein realistischer Sternhimmel erzeugt, wie wir ihn von der Erde aus sehen - auch Reisen durch das All waren nun möglich, die uns die Anordnung und Bewegungen der Planeten und ihrer Monde, der Sterne oder auch ganzer Galaxien in beeindruckender wie anschaulicher und begreifbarer Weise näher bringen.

Im Jahr 2018 wurde die Planetariumsanlage schließlich durch eine leistungsfähigere Anlage ersetzt. Mit sieben Hochleistungsrechnern, zwei neuen Projektoren und einer neuen Software sind die Visualisierungen heller, kontrastreicher und mit intensiveren Farben zu sehen.

Weitere Informationen zur Technik finden Sie hier.